Aktuelles

Bürgermeister Ingolf Welte und GHV-Vorsitzender Dominic Borrelli singen gemeinsam "Laterne, Laterne..."

LichterNacht 2018 lässt Kinderlaternen und Nufringen bunt leuchten

Ein Meer von Laternen, leuchtenden Skulpturen, bunt beleuchtete Gebäude entlang der Hauptstraße und Menschentrauben wohin man schaute. Man kann sagen, die LichterNacht hat sich in Nufringen etabliert.

Positiv lauten erste Rückmeldungen. Schon zeigen erste Vereine Interesse an der Mitwirkung. Der GHV begrüßt dies ausdrücklich. Den Anfang hat der Musikverein gemacht, der mit seinen Jungbläsern zum Auftakt spontan ein Ständchen spielte.

Premiere hatte in diesem Jahr der Laternenlauf gemeinsam mit den Nufringer Kindergärten. Der Schulhof voller Kinder mit Laternen, Kinderwägen und Eltern. Ein überwältigender Anblick. Für den GHV-Vorsitzenden gleichermaßen wie für den Bürgermeister Infolf Welte, der gemeinsam mit Dominic Borrelli den Lauf mit einem kurzen Grußwort eröffnete. Unterwegs hat sich die wahre Menge gezeigt. Über 200 Kinder nebst Eltern füllten den Weg von der Schule bis zur Unterführung am Samariterstift. Ein dickes Lob gilt hier allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, denn der Lauf verlieft ruhig und geordnet. Vielleicht lag das auch am Einsatz des Bürgermeisters, der spontan den Lauf - nach bester Schutzmann-Manier - flankierte und damit echte Bürgernähe bewies. An der Kirche angekommen erhielten die Kinder nach einem Abschlusslied eine leckere, nach bester Bäckershandwerkskunst gebackenen, Martinsgans - von der die meisten Kinder gleich naschten.

Live-Musik, verschiedene Speisenangebote, Glühwein und Cocktails verbreiteten Feierstimmung. Erste Rückmeldungen aus den Geschäften waren sehr positiv. Es kamen mehr Besucher, als viele erwartet hatten. "Wir haben wieder etwas dazu gelernt! Die Erfahrungen fließen in die Planung für das kommende Jahr. Dann wird auch auf dem Marktplatz mehr geboten", sagt Dominic Borrelli, Vorsitzender des GHV.

Damit auch weiterhin solche tollen Veranstaltungen stattfinden können, brauchen wir Ihre Hilfe. Mit Ihrem Einkauf im Ortskern können Sie dazu beitragen, dass es auch weiterhin einen lebenden Ortskern und solche Veranstaltungen gibt. Denn die LichterNacht wird durch die teilnehmenden Geschäfte finanziert, genauso wie die Martinsgänse des Laternenlaufs.

Bevölkerte Hauptstraße zur LichterNacht
Die Jungbläser des Musikvereins beim Ständchen zum Start des Laternenlaufs
Der Schulhof platz aus allen Nähten - überall Laternen
Nach bester Bäckershandwerkskunst: Martinsgänse für Kinder
Großer Andrang bei den Bewirtungsständen.
Leuchtendes Rathaus
Auch zu später Stunde noch viel los: bei Live-Musik, Cocktails und guter Stimmung
Zum Seitenanfang